Besucherzähler Skip to main content
Ausflüge, Online-Werbung, Top-Firmen,
Reportagen, Veranstaltungen
Menü

Reportagen und Medienmitteilungen


05.06.2024 08:00

Es hat seine Gründe, weshalb ich gerne bei der Spitex Aadorf arbeite:

Wenn ein neuer Arbeitstag vor mir liegt, klingelt mein Wecker schon sehr früh. Ich bin ein Morgenmensch, dass frühe Aufstehen macht mir nichts aus. In der Regel trifft man mich deshalb schon früh im Zentrum der Spitex Aadorf an.

Meist reicht es noch für einen Kafi und einen kurzen Austausch – gelegentlich auch mit einem «privater Schwatz», bevor um 7 Uhr offizieller Arbeitsbeginn ist.

 Was mir besonders gut gefällt an meiner Arbeit in der Spitex: kein Tag ist gleich wie der andere! Obwohl ich allein unterwegs bin, weiss ich, dass ich mich (wenn’s darauf ankommt) jederzeit auf meine Teamkolleginnen und Vorgesetzte verlassen kann. Oftmals kann schon durch ein kurzes Gespräch einiges geklärt werden, erhält eine neue Perspektive oder man findet gemeinsame Lösungen.

Als Wiedereinsteigerin ist die Arbeit bei der Spitex Aadorf für mich der perfekte Job: ich schätze den Kontakt mit unseren Klienten und die Wertschätzung, die ich jeden Tag erleben darf. 

Ein weiterer wichtiger Faktor: als «Mami» wird wann immer möglich auf meine Wünsche und Bedürfnisse eingegangen. Man findet immer unkomplizierte und gemeinsame Lösungen.

Gleichzeitig bietet mir die Spitex Aadorf die Möglichkeit, mich kontinuierlich in verschiedenen Themen weiterzubilden. Aktuell freue ich mich auf eine Weiterbildung zum Thema «Kinästhetik».

Melanie Sube-Neumann, Fachfrau Gesundheit

03.06.2024 09:00

Einheitliche Berufskleidung für Spitex-Mitarbeiterinnen: AGLA unterstützt das Projekt

Die AGLA Kabelnetz Genossenschaft Aadorf unterstützt die Beschaffung einheitlicher Berufskleidung für alle Mitarbeiterinnen der Spitex Aadorf. 

"Die einheitliche Berufskleidung erhöht die Sicherheit unserer Klienten und fördert das Vertrauen in unseren Betrieb", erklärt Fridolin Borer Betriebsleiter der Spitex Aadorf. "Die Bevölkerung und die Klienten können unsere Mitarbeitenden anhand der eindeutig identifizierbaren Berufskleidung sofort erkennen und sich so sicher fühlen." 

Die Gesamtkosten für die Berufskleidung belaufen sich auf CHF 30'000, eine Summe, die für uns als Nonprofit-Organisation schwer zu finanzieren ist. Die AGLA unterstützt uns mit einem grosszügigen Beitrag von CHF 10'000. 

"Wir sind der AGLA sehr dankbar für ihre grosszügige Unterstützung", so der Vorstand der Spitex-Dienste Aadorf. "Damit sind wir unserem Ziel einen grossen Schritt nähergekommen." 

Spenden willkommen Um das Projekt endgültig in Angriff nehmen zu können, fehlt der Spitex Aadorf noch ein Teil der Finanzierung. Falls Firmen oder Privatpersonen uns finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns über jede Spende die uns dabei hilft, dieses wichtige Projekt zu realisieren", so der Vorstand. 

Spenden können mit dem Vermerk "Berufskleidung" auf das Konto der Spitex Aadorf überwiesen werden. https://spitexaadorf.ch/index.html#a2132


07.04.2024 14:00

Blütenpracht am Untersee!

Die Chriesi- und Zwetschgenbäume stehen in voller Blüte und die ersten Birnenbäume entfalten ihre Blüten. In den kommenden warmen Tagen wird die Blütezeit rasant voranschreiten. 

Madame Bluescht hält Sie auf dem Laufenden

Da sich die Natur jedoch nicht an Terminkalender hält, ist es ratsam, sich vor einem Ausflug an den Untersee über den aktuellen Stand der Blüte zu informieren. "Madame Bluescht" von Thurgau Tourismus weiss immer, wo gerade welche Bäume blühen. Sie erreichen Sie unter der Nummer +41 71 531 01 30.

Geniessen Sie die Blütenpracht!

Die Blütezeit ist ein wunderschönes Naturschauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Machen Sie einen Spaziergang durch die Obstgärten, geniessen Sie den Duft der Blüten und lassen Sie sich von der Farbenpracht verzaubern.

Weitere Informationen: https://www.regionales-ostschweiz.ch/thurgau/ausflugtipp-fruehlingsbluete-im-kanton-thurgau.html


Kursleiter Christian Blattner mit Gertrud Wiget Kursleiter Christian Blattner mit Gertrud Wiget
23.03.2024 14:00

Keiner ist zu alt zum Lernen: 90-jährige Gertrud Wiget meistert Smartphone-Kurs

Frauenfeld, März 2024 – Mit 90 Jahren ist Gertrud Wiget die älteste Teilnehmerin, die jemals an einem Pro Senectute Smartphone-Kurs von Christian Blattner teilgenommen hat.

Christian Blattner, Kursleiter bei Pro Senectute Thurgau, war von Trudis Lernbereitschaft und Eifer begeistert. Trudi hat bewiesen, dass man nie zu alt ist, um etwas Neues zu lernen.

Der Kurs "Android Smartphone Grundkurs" vermittelte den Teilnehmern die Grundlagen der Bedienung eines Android-Smartphones. Themen waren unter anderem die ersten Schritte mit dem Gerät, die Einführung in das Bedienungskonzept, die Anpassung des Smartphones an die per­sön­li­chen Bedürfnisse sowie das Fotografieren und die sprachgesteuerte Suche im Internet.

Motivation für andere

Gertrud Wigets Geschichte kann als Motivation für andere Menschen dienen, dass es nie zu spät ist etwas Neues zu lernen auch wenn man älter geworden ist.

Pro Senectute Thurgau

Pro Senectute Thurgau ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Anliegen von älteren Menschen einsetzt. Sie bietet verschiedene Dienst­leis­tun­gen und Angebote an, darunter auch Kurse und Weiterbildungen.

29.02.2024 11:15

Vortrag: "Die Welt der Künstlichen Intelligenz: Möglichkeiten, Risiken und Zukunftsausblicke!"

Weinfelden, 24. Februar 2024 – Am vergangenen Samstag referierte Christian Blattner vor Kursleitenden der Pro Senectute Thurgau über die Welt der Künstlichen Intelligenz (KI). 

Blattner begann seinen Vortrag mit einem kurzen Abriss der Geschichte der KI, von ihren Anfängen in den 1950er Jahren bis hin zu den heutigen, rasanten Entwicklungen. Er erläuterte die verschiedenen Arten von KI, von der symbolischen KI bis hin zu den modernen neuronalen Netzen, und gab anschauliche Beispiele für die vielfältigen Anwendungsbereiche der KI in unserem Alltag.

Besonders spannend war der Einblick in die Möglichkeiten und Risiken der Künstlichen Intelligenz. Christian Blattner zeigte auf, wie KI uns in Bereichen wie der Medizin, der Bildung oder der Wirtschaft zu neuen Höchstleistungen verhelfen kann. Er warnte jedoch auch vor den potenziellen Gefahren der KI, wie zum Beispiel dem Verlust von Arbeitsplätzen oder der missbräuchlichen Verwendung der Technologie.

Abgerundet wurde der Vortrag durch einen Blick auf die Zukunft der KI. Christian Blattner skizzierte die möglichen Entwicklungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte und betonte die Wichtigkeit einer verantwortungsvollen und ethischen Nutzung der KI. Das Publikum war vom Vortrag begeistert. In der anschliessenden Diskussion wurden zahlreiche Fragen gestellt und verschiedene Aspekte der KI vertieft.

Fazit: Christian Blattners Vortrag hat gezeigt, dass die KI eine Technologie mit enormen Potenzial ist, die sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich bringt.

Es ist wichtig, dass wir uns mit dieser Technologie auseinandersetzen und sie aktiv gestalten, um die Vorteile der KI für alle Menschen nutzbar zu machen.

04.02.2024 16:40

Wo einst Wasserfälle donnerten: Stille und Melancholie an den Thurwasserfällen

Wo sonst tosende Wassermassen die Landschaft prägten, herrscht jetzt ein leises Rauschen. Die Thurwasserfälle, normalerweise ein beeindruckendes Naturwunder, zeigen sich von einer ganz anderen Seite. Kaum Wasser fliesst über die Felsen, ein Rinnsal ersetzt das Donnern der Kaskaden.

Die Wasserknappheit,  lässt die Thurwasserfälle verstummen. Der Weg zu den Fällen ist im hinteren Teil des Chämmerlitobel aus Sicherheitsgründen gesperrt, aber das weckt unsere Neugierde. Einzigartige Fotos geben uns einen Einblick und lassen erahnen, welche Kraft die Wasserfälle im Frühling wieder entfalten werden.

Weitere Informationen und Fotos auf: https://www.regionales-ostschweiz.ch/SanktGallen/ausflugtipp-die-thurwasserfaelle.html#a5005

25.01.2024 18:00

Spitex Aadorf: Neujahrs-Apéro für Mitarbeitende ein voller Erfolg

Aadorf, 25. Januar 2024 - Die Spitex Aadorf hat am vergangenen Freitag erstmals einen Neujahrs-Apéro für ihre Mitarbeitenden veranstaltet. 

Bei ungezwungener Atmosphäre und mit einem Apéro von der Fleischhandel Danko AG genossen die Mitarbeitenden den Abend miteinander. In einer kurzen Ansprache dankte der Präsident der Spitex Aadorf, Christian Blattner, den Mitarbeitenden für ihren Einsatz im vergangenen Jahr. "Was alles im letzten Jahr lief, wisst ihr bestens und was auch im 2024 kommen wird, das schaffen wir gemeinsam", sagte er. "Deshalb kurze Rede, kurzer Sinn: Lasst es euch schmecken und geniesst diesen Abend der für euch gedacht ist. Prost!" 

Im Namen aller Mitarbeitenden überreichte Sonja Keist dem Vorstand ein Dankesschreiben und für jedes Vorstandsmitglied eine feine Danke-Schokolade. Diese herzliche Geste erfreute den Vorstand und unterstrich die Wertschätzung der Belegschaft für die Unterstützung. 

"Es war ein gelungener Abend für unsere Mitarbeitenden und es wird nicht der letzte sein", freute sich Honorina Schmidt, Fridolin Borer und Christian Blattner. "Wir möchten unseren Mitarbeitenden eine Gelegenheit bieten, sich ausserhalb des Arbeitsalltags zu treffen und auszutauschen. Das ist uns mit diesem Apéro sehr gut gelungen." 

Fotos Daniela Marti, Text Christian Blattner


Aadorfer Weihnachtsmarkt trotzt Wetter­ka­pri­olen: gelungene Neuerungen und festliche Atmosphäre begeistern Besucher

Aadorf, 9. Dezember 2023 – Trotz widriger Wetterbedingungen mit starkem Regen und einer Temperatur von 6°C fand am Samstag der traditionelle Weihnachtsmarkt in Aadorf statt, organisiert mit viel Engagement durch den Gewerbeverein Aadorf. Die vorweihnachtliche Stimmung liess sich von den Wetterkapriolen nicht bremsen.

Eine besondere Neuerung war die Standanordnung entlang der Hauptstrasse, des Kirchplatzes und der Schulstrasse, die sich als äusserst gelungen herausstellte und von vielen Marktbesuchern positiv aufgenommen wurde.

Die Vielfalt der angebotenen Produkte, die festliche Beleuchtung und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm sorgten dafür, dass die Besucherzahl trotz des Regens beeindruckend hoch war.

Ein besonderes Highlight war der Besuch des Samichlaus mit seinem treuen Begleiter, dem Schmutzli. Die Kinder freuten sich über kleine Geschenke und genossen die magische Atmosphäre, die der Samichlaus mit sich brachte.

Insgesamt war der Aadorfer Weihnachtsmarkt 2023 trotz des unbeständigen Wetters ein grosser Erfolg. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die mit ihrem Einsatz und Engagement, massgeblich zum Gelingen dieses wunderbaren Events beigetragen haben – sei es als Helfer, Aussteller, Vertreter von Vereinen oder die Besucher aus Aadorf und Umgebung.

Eure Unterstützung macht den Weihnachtsmarkt jedes Jahr zu etwas Besonderem.

Text und Fotos: Christian Blattner

NEUERÖFFNUNG: Food Container begeistert mit italienischem Geschmackserlebnis!

Am 09. Oktober 2023 war es endlich soweit: Ernesto und Marco von GIOIE SALENTINE eröffneten voller Stolz den neuen Food Container und luden die Öffentlichkeit herzlich ein, ihr einzigartiges italienisches Gastronomieerlebnis zu entdecken. 

GIOIE SALENTINE ladet Sie ein, die Magie Italiens zu erleben und sich von der Leidenschaft und Gastfreundschaft verzaubern zu lassen. Der Food Container bietet nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch ein einladendes Ambiente, das zum Verweilen und Geniessen einlädt.

Für alle Liebhaber der italienischen Küche und diejenigen, die noch auf der Suche nach einem neuen kulinarischen Erlebnis sind, ist GIOIE SALENTINE ein Muss. 

Kommen Sie vorbei und entdecken Sie den neuen Food Container von GIOIE SALENTINE – wo die Liebe zur italienischen Küche auf einzigartige Weise zelebriert wird!